© 2018 Freischütz Petzenhausen e.V.

Aktuelles

Neueste Meldungen

Auf dieser Seite finden Sie die neuesten Meldungen  -  Aktuelle Termine unter:

LG_Scheibe_Spiegel_01_100.gif

Mit Blasrohrschießen die Saison 2019/2020 eröffnet

Viel Spaß hatten die Anwesenden beim Blasrohrschießen anläßlich der Saisoneröffnung 2019/2020.
Ein großer Spaß für jung und alt. Schnell hatten sich die Schützinnen und Schützen mit dem "neuen Gerät" angefreundet und so blieb es nicht aus, daß schon nach wenigen "Probe-Pfeilen" auch sehr gute Ergebnisse erzielt wurden.

Die besten drei waren:

Martin Gistl, Maximilian Gistl und Thomas Keller - sie durften sich auf schöne Preise freuen.
 

Auch 1. Schützenmeisterin Bettina Thomamüller und ...

Jugendleiter Maximilian Gistl hatten viel Spaß.

Schnell wurden prima Ergebnisse erzielt.

Schützenkönige 2019 proklamiert

Mit der Proklamation der neuen Schützenkönige endete die Schießsaison 2018/2019.
Robert Thurner ist der neue Schützenkönig in der Schützenklasse. Er errang die Königswürde zum ersten Mal. Als Zweiter und "Wurstkönig" wurde Lorenz Thomamüller mit der großen Wurstkette bedacht. Drittplatzierte und "Brezenkönigin" wurde Adelheid Schmelcher.
Neue Jugendschützenkönigin wurde Lilien Golob. "Wurstkönigin" bei der Jugend wurde Isabell Kerber als Zweite und Leonie Thoma durfte sich bei ihrer ersten Teilnahme als Dritte in der Jugendklasse die große Breze schmecken lassen.

Das "Königstrio" 2019 in der Schützenklasse - v.l.n.r. 
Lorenz Thomamüller ("Wurstkönig"),
Robert Thurner (Schützenkönig),
Adelheid Schmelcher
("Brezenkönigin"). 

Die erfolgreiche Jugend 2019
- v.l.n.r. 
Bettina Thomamüller (1. Schützenmeisterin), Lilian Golob (Jugendschützenkönigin),
Isabell Kerber ("Jugend-Wurstkönigin"), Leonie Thoma ("Jugend-Brezenkönigin")
Thomas Keller (2. Schützenmeister). 

Neuer Vorstand mit Veränderungen

Bei den turnusgemäßen Wahlen zum Vorstand am 15.02.2019 gab es einige Veränderungen.
Bettina Thomamüller bleibt 1. Schützenmeisterin. Thomas Keller wurde zum
2. Schützenmeister gewählt, nachdem Karlheinz Wolski nicht mehr kandidierte. Kassierin ist wie bisher Simone Wolski und als Schriftführerin fungiert jetzt Anna Schmelcher für Marion Peinlich, die auch nicht mehr antrat. Die sportliche Leitung übernehmen neu Adelheid Schmelcher als 1. Sportleiterin und Lukas Thomamüller als 2. Sportleiter. Weiter unter der bewährten Führung ist die Jugendleitung mit Maximilian Gistl (1. Jugendsportleiter) und Robert Thurner (2. Jugendsportleiter). Als Beisitzer sind Josef Schmelcher und Lorenz Thomamüller bestellt. 


Für ihre langjährige Arbeit im Vorstand bedankte sich 1. Schützenmeisterin Bettina Thomamüller bei Karlheinz Wolski und Marion Peinlich. 

Schützenkönige 2018 proklamiert

Die Proklamation der neuen Schützenkönige beendete die Schießsaison 2017/2018.
Neuer Schützenkönig in der Schützenklasse wurde Michael Gistl, der seinen Bruder Maximilian Gistl als Titelträger ablöste. Zweiter wurde Hans-Georg Loder und durfte sich als "Wurstkönig" die Wurstkette schmecken lassen und "Brezenkönig" wurde Florian Wolski als Dritter.
In der Jugendklasse holte sich erneut Isabell Kerber, den Titel und wiederholte damit ihren Erfolg vom Vorjahr. Als Zweiter bekam Florian Fleischmann die Jugend-Wurstkette. Luisa Thomamüller freute sich als Dritte in der Jugendklasse über die große Breze.

Die geehrten Schützeninnen und Schützen - v.l.n.r. 
Karlheinz Wolski (2. Schützenmeister), Florian Wolski ("Brezenkönig"), Isabell Kerber (Jugendschützenkönigin), Michael Gistl (Schützenkönig), Luisa Thomamüller ("Jugend-Brezenkönigin"), Hans-Georg Loder ("Wurstkönig"),
Bettina Thomamüller (1. Schützenmeisterin). 
Auf dem Bild fehlt der Zweitplatzierte auf Jugend Florian Fleischmann. 

Gründungschützenmeister Leonhard Fiedler 
beim Festabend

Freischütz feierte 50-jähriges Vereinsjubiläum

Unser Verein feierte sein 50-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass waren alle Vereinsmitglieder mit Partner und ganz besonders auch die Gründungsmitglieder zu einem Festabend am Samstag, den 16.12.2017 in der „Alten Schule“ in Petzenhausen eingeladen.

Zuvor trafen sich die Vorstandschaft, Mitglieder und Gäste an der „Alten Schule“, um mit der Vereinsfahne zur Pfarrkirche St. Peter und Paul zu marschieren, wo in einem Dankgottesdienst, den Pfarrer Martin Rudolph zelebrierte der verstorbenen Vereinsmitglieder gedacht wurde.

Zum anschließenden Festabend begrüßte 1. Schützenmeisterin Bettina Thomamüller die zahlreich erschienen Gäste, besonders freute sie sich über die anwesenden Gründungsmitglieder und den Gründungschützenmeister Leonhard Fiedler.

Schriftführerin Marion Peinlich ließ in ihrem Auszug aus der Vereinschronik speziell die frühen Jahre der Vereinsgeschichte revuepassieren. Begleitend dazu wurden alte Fotos z.B. von den ersten Schützenbällen, Festumzügen und von der Fahnenweihe der Freischützen gezeigt. Diese brachten viele „alte“ Erinnerungen, speziell bei den anwesenden Gründungsmitgliedern zurück. Viele der Fotos wurden lebhaft kommentiert, wie zum Beispiel, wer wen nach den vielen Jahrzehnten noch richtig erkannt hat, aber auch manche lustige Anekdote wurde angeführt. 
Höhepunkt war die Übergabe der Jubiläumsscheibe, auf die pro Schütze nur ein Schuß abgegeben werden durfte.
Glücklicher Gewinner wurde Thomas Keller, der von der 1. Schützenmeisterin Bettina Thomamüller die schöne, handbemalte Scheibe überreicht bekam. Josef Schmelcher und Marion Peinlich verfehlten nur knapp, erhielten aber als Trost ein kleines Geschenk.

Die ehemaligen Mitglieder der Gründungsvorstandschaft wurden mit Präsenten bedacht und zum krönenden Abschluß wurde noch der alte Farbfilm der „Freischütz“-Fahnenweihe von 1974 gezeigt. Bei vielen älteren Anwesenden wurden schöne Erinnerungen daran geweckt und die jüngeren Gäste konnten sich überzeugen, daß man damals ein tolles Fest im Dorf feierte.

Übergabe der Ehrenscheibe - v.l.n.r.:
Josef Schmelcher, Thomas Keller,
Bettina Thomamüller, Marion Peinlich

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now